Das nächste Konzert

Monatliches Event

Verein

Der Verein wurde 2014 von Mitgliedern der Bifroest Eventagentur und Mitarbeitern des Ragnarock Open Air Festivals gegründet. Die offene Namensgebung des Vereins stellt bewusst die Kultur in den Mittelpunkt, ohne sich auf einen speziellen Bereich festzulegen. Auch wenn der Fokus im Bereich Musik zu verorten ist, sollen darüber hinaus auch andere kulturelle Projekte Unterstützung finden. So sind unter anderem fotografische Ausstellungen, Radiosendungen, Lesungen und cineastische Projekte in Planung.

Formulare

Schickt das ausgefüllte Formular an:
Bifroest Kulturförderung e.V.
Nonnengasse 1
35039 Marburg

Beitritt

Ihr habt Lust bei Bifroest Kulturförderung mitzuwirken? Wir sind immer auf der Suche nach engagierten Mitgliedern für den Verein. Ihr könnt als reines Fördermitglied beitreten und einfach „nur“ einen Jahresbeitrag zahlen ODER ihr werdet aktives Mitglied. Als aktives Mitglied, seid Ihr stimmberechtigt und könnt aktiv Veranstaltungen und Kulturprojekte mitbestimmen.

Ihr habt eigene Ideen? Kein Problem, diese können umgesetzt werden. Kommt doch einfach mal auf unseren Stammtisch. Jeden Mittwoch ab 20 Uhr in momentan wechselnden Locations in Marburg. Damit wir uns nicht verpassen schreibt uns gerne an: Bjoern@bifroest-kultur.de

Momentan findet unser Stammtisch im  Scenario statt  Steinweg 1, 35037 Marburg

Konzerte & Projekte

08.12.2018

Riddle Of Steel II

Indoor Heavy Metal Festivals im Knubbel Marburg

Riddle Of Steel II – Heavy Metal Indoor Festival.

Line-Up:
Dark Quarterer (IT)
Darkest Era (NIR)
Domine (IT)
Herzel (FR)
Ironborne (NIR)
Magister Templi (NO)
Reflection (GRC)
Skullwinx (BV)
Wrathblade (GRC)

17.11.2018

Membaris, Arioch, Bestial Warfare

Konzert im Szenario Marburg

DOORS: 19:30 BEGIN: 20:00 AK:10€

10.11.2018

Apostle of Solitude, BST, Skinjob

Konzert im Knubbel Marburg

Apostle of Solitude So auch Apostle Of Solitude, deren Sänger früher bei The Gates Of Slumber Schlagzeug spielte und die mit hochenergischem Power Doom das Knubbel überrollen werden.

B.S.T.: Aus Hamburg Doom City kommt mit BST eine der interessantesten heimischen Doomkapellen, die mit „Unter Deck“ letztes Jahr ihr zweites Album veröffentlicht hat. Wie der gewitzte Leser am Titel bereits erkennen kann, singt die Band auf Deutsch und schafft es, den massiven Doom mit völlig kitschfreien Texten auf ein neues Level zu heben, ein perfekter Einstieg in einen Abend voller Doom.

Support: Just a Skinjob

01.11.2018

Purgatory, Lie in Ruins (FIN), Necrosphere

Konzert im Szenario Marburg

DOORS: 19:00 BEGIN: 19:30 AK:12€

Purgatory sind wohl die standhafteste Death Metal Band die Deutschland je hervorgebracht hat. Die Sachsen gehen seit den frühen Neunzigern ihren Weg und bewahren mit viel Hingabe die alten Werte des Death Metal. Hier treffen fette Riffs und Blast Beats auf morbide Vocals, die ihresgleichen suchen.“

Lie in RuinsRuins ist eine finnische Death-Metal-Band aus Espoo, die im Jahr 1993 unter dem Namen Dissected gegründet wurde. Die Band spielt klassischen Death Metal der 1990er Jahre, wobei der Einsatz von tiefergestimmten Gitarren charakteristisch ist. Die Musik ist mit der von Entombed vergleichbar.

NECROSPHERE wurden im Sommer 2011 in Siegen gegründet und spielen Oldschool angehauchten Deathmetal.
Seitdem haben sie mit Bands wie Benighted, Lay down Rotten, Grave, Demonical, Deserted Fear, Defeated Sanity, Dawn of Disease, Schirenc plays Pungend Stench und Vader die Bühne geteilt. Ihre erste EP „Viral Ressurection“ kam im Januar 2014 heraus. Im November 2015 folgte dann das erste Full-Album „The End of All Flesh“ welches auf Bret Hard Records veröffentlicht wurde. Aktuell arbeiten Necrosphere an ihrem zweiten Album.

11.10.2018

Humiliation, Eraserhead, Derelyction

Konzert Live im Trauma Marburg

DOORS: 19:00 Uhr SHOW: 19:30 AK: 10€

Humiliation Malaysia Death Metal spielen old school Death Metal ohne Schnickschnack ganz in der Tradition von Bands wie Bolt Thrower, Asphyx, Benediction oder Massacre.

Eraserhead aus dem Raum Limburg/Gießen spielen leidenschaftlichen Death Metal.
Die musikalische Ausrichtung orientiert sich klar an der Sturm und Drangzeit des Death Metal in den frühen 90er Jahren.

DERELYCTION machen dreckigen, apokalyptischen Crustcore. Endzeitstimmung ohne Beschönigung. Roher, wenngleich differenzierter Sound, leicht hektisches Geschepper. Also eigentlich alles, was der Crustie mit seiner Nietenweste und seinen Dreadlocks liebt!

05.10.2018

Henrik Freischlader Band

Konzert im Kulturzentrum KFZ Marburg

HENRIK FREISCHLADER BAND
Old School Tour 2018

Nach zahlreichen Experimenten, ob im Trio oder mit einer achtköpfigen, international besetzen Big-Band, kehrt Henrik Freischlader nun wieder dorthin zurück wo für ihn alles begonnen hat – zum Blues!

Oldschool ist die Devise – mit dem Bus herumfahren und live spielen – in coolen Clubs, für echte Musikliebhaber und mit einer gut eingespielten Band. Wer Atmosphäre und Authentizität sucht, der ist hier richtig.

29.09.2018

Negator, Hyems (ReleaseShow), Fallen Tyrant

Konzert im Knubbel Marburg

Die Death/Black Urgewalt NEGATOR aus Hamburg erweist uns auf einem ihrer raren Clubkonzerte die Ehre! Im August noch in den polnischen Hertz Studios, um ihr sechstes Album aufzunehmen, zertrümmern sie im September das Knubbel!

HYEMS kehren nach längerer Live-Abstinenz mit ihrer neuen EP „1997“ nach Marburg zurück! Damit verneigt sich das nunmehr 20 Jahre bestehende Quintett vor seinen Wurzeln: Black Metal der 90er, kombiniert mit den typischen Trademarks der Band. Klanggewalten zwischen Melodie, Geprügel und verzweifelten Schreien treffen auf einen Mittelfinger, wie man ihn sonst eigentlich nur aus dem Punk kennt.

Das Darmstädter Black Metal Trio FALLEN TYRANT tritt zum ersten Mal unter dem Bifroest-Banner in Marburg auf. Das Selbstverständnis dieser Band lässt Großes erwarten: „Live shows are essential to our perception of black art, as it is the only time these two come together. We strive to create a dense athmosphere and an intense and otherwordly experience for ourselves as well as for the audience. Frankincense smoke and face paint are essential to that.“ (!!!)

EINLASS: 19:30, Beginn: 20:30
VVK:15€ AK:18€

28.09.2018

Vultures Vengance, Messerschmitt + Reflexor

Konzert im Szenario Marburg

DOORS: 19:30 Uhr / SHOW: 20:00 / AK: 10€

Tripple Heavy Metal Attack over Marburg:

VULTURES VENGEANCE (IT) – obskurer Heavy Metal aus Rom

MESSERSCHMITT – oldschool Speed Metal aus Remscheid

REFLEXOR – derber Thrash aus Gießen

31.08.2018

Black Space Riders, Plasma Jet + TMSC

Konzert im Jokus Giessen

DOORS: 19:30 Uhr SHOW: 20:00 AK: 12€
„AMORETUM Vol.2“ Release Show

BLACK SPACE RIDERS: Die Münsteraner Gruppe „Black Space Riders“ gründete sich im Jahr 2008. Die Band spielt Psychedelisch-komplexen Space Rock. Der Sound ist dabei groovig und beinhaltet auch Doom Elemente und Anleihen an den Post-Rock.Während die ersten drei Alben thematisch noch Weltraum schwebten, beschäftigte sich Album Nr. 4 „REFUGEEUM“ mit der aktuellen Flüchtlingssituation der Welt.
Zwei Jahre nach ihrem international gefeierten vierten Album kündigen die BLACK SPACE RIDERS für 2018 gleich zwei neue Alben an: AMORETUM Vol.1 erschien am 26.01, AMORETUM Vol.2 kommt am 27. Juli in den Handel.

PlasmaJet aus Giessen spielen Stoner Metal. Ein prägnanter Begriff für ein besonderes, faszinierendes und großartiges Phänomen. So wie die Musik der 4 Jungs von PLASMAJET aus Gießen, in der sie es auf beeindruckende Art und Weise verstehen, Einflüsse des Metals, Rock und des Blues zu einer treibenden und kompromisslosen Mischung zu verarbeiten.

The Marburg Stoner Collective ist ein offener Zusammenschluss Riff- und Sound-besessener Musiker(innen) um den Marburger Zeremonienmeister Shamano CDXX. In seinen Improvisations-Sessions kanalisiert das Kollektiv all seine Liebe zur heavy psychedelischen Musik. Dunstgetränkte Riffs und atmosphärische Soundscapes treffen auf treibende, tanzbare Beats. Erwartet eine fantastische akustische Reise durch Doom, Stoner Rock, Psych Rock, Post Rock und Funk, je nachdem, wohin sie Pilotin Mary Jane gerade steuert…

14.07.2018

Sommerfest Marburg Records und Bifroest Kulturfoerderung

Sommerfest Marburg Records Tonstudio Dorfstrasse 9, 35096 Weimar, Hessen, Germany

Am 14.7. ist es wieder soweit: Bifroest und Marburg Records veranstaltet zum 3. mal gemeinsam ihr Sommerfest. Wie immer Eintritt frei. Auch dieses Jahr haben wir für euch wieder Live-Musik, Tombola, Kinderkarussell, Gegrilltes (Auch für Vegetarier und Veganer), Kaffee und Kuchen, sowie Bier und Softdrinks.

Live on Stage:

14h Dieter Bachmann and Friends (Singer/Songwriter)
15h L.A.G. (Rock aus Herford)
16h Black`n Rouge (Rock aus Kassel)
17h Open Stage

22.06.2018

MEGGI Konzert mit BOB, Black Jump und Foll

Konzert im Trauma G-Werk Marburg

CD Release Party mit MEGGI, B.o.B, Black Jump, Foll

CD: Fähren Statt Frontex

  • Punk-Rock

24.05.2018

Honeymoon Disease & Night + Apewards

Konzert im Trauma G-Werk Marburg

Doppelte Action aus Schweden! Für den 24. Mai haben wir gleich zwei angesagte Bands aus dem hohen Norden für ein gemeinsames Konzert in Marburg begeistern können.

Honeymoon Disease bringen ihre Vorstellung von handgemachtem
Rock ’n‘ Roll aus „Gothenburg Rock City“ direkt zu uns nach Marburg. Groovig und kraftvoll, irgendwo zwischen Thin Lizzy, Kiss & Deep Purple: Für Fans von Rockmusik der 1970er Jahre ist das Quartett mittlerweile weit mehr als ein Geheimtipp.
„Part Human, Mostly Beast“ (2017) nennt sich das zweite und aktuellste Werk der Band und liefert bereits eine passende Beschreibung für die energetischen Liveshows der vier Schwedinnen und Schweden.
Auf europaweiten Konzerten, unter anderem mit The Vintage Caravan, Graveyard oder Horisont, konnten Honeymoon Disease ihren Live-Ruf schon mehrfach eindrucksvoll bestätigen.

NIGHT  haben einen der prägnantesten Bandnamen, den man sich vorstellen kann. 😉 Trotz des schlichten Namen bringt die Band auch immense musikalische Substanz mit. Das aktuelle Album „Raft The World“ ist NWOBHM mit Classic Rock Einflüssen der Superlative
Die NWOBHM-Vorliebe der Truppe aus dem schwedischen Östergötland hört man raus, doch ist „Raft The World“ in jeder Hinsicht größer, tiefgehender und mitreißender. Ola Ersfjord (Tribulation, Dead Lord, Lizzies, Honeymoon Disease) hat fantastisch – druckvoll und transparent zugleich – produziert und forciert den Hit-Appeal der neuen Songs noch zusätzlich.

Apewards ist eine vierköpfige Heavy Rock Band, die sich im Sommer 2012 in Marburg formierte. Mit ihrer unbändigen Spielfreude, filigranen Riffs, plötzlichen Breakdowns sowie modernem Songwriting bricht Apewards alte Konventionen und schlägt eine eigene Bresche in den Urwald des Rocks.

12.05.2018

Craving,Timor Et Tremor und Cloudbreaker

Konzert im Szenario Marburg

Craving (Melodic Black/Pagan Metal) – Craving is Back! Die Melodic Black Gruppe brachte bereits ihr Debüt auf das Ragnarock Open Air, und ihr zweiten Album „At Dawn“ in das Szenario Marburg. Jetzt gibt es die Gelegenheit auch das Werk „By the Storm“ einmal Live zu erleben. Eine Mischung aus Death und Black Metal mit Pagan Elementen. Songs auf englisch, deutsch und russisch machen Craving zu einer stimmungsvollen Mischung zum Bangen, feiern und abgehen!

Timor Et Tremor : Die deutschen Melodic-Black-Metaller TIMOR ET TREMOR beweisen auf ihrem Album „For Cold Shades“ eindrucksvoll dass ihr Debüt „Upon Bleak Grey Fields“ kein One-Hit-Wonder war. Diese Bandbezeichnung kommt natürlich nicht von ungefähr, schließlich widmet sich die Band in ihrer Musik den „Chatten“, einem germanischen Volksstamm, der in der Heimatregion der Hessen seinen Siedlungsschwerpunkt hatte. Passend dazu spielt die Band im Herzen Hessens; in Marburg.

Support: Cloudbreaker : Unsere Lokalen Gitarrenhelden von Cloudbreaker sind als Support mit dabei: Die Band spielt atemberaubenden progressive melodic death metal geführt von stürmenden Melodien und ohrenbetäubenden Riffs.

05.05.2018

Never Say Fuck und Hyll

Konzert im Till Dawn

 Das Till Dawn öffnet ab 2017 bereits um 20:00 Uhr seine Pforten und zwei Live-Bands lassen den Mainfloor erbeben, bevor es mit dem regulären Programm der HnH losgeht. Als ob das nicht super genug wäre, ist der Eintritt in der ersten Stunde (20:00 – 21:00 Uhr) KOSTENLOS! – Diesmal mit dabei Never say Fuck und Hyll

30.04.2018

Thrash in den Mai: Stälker / Rapture /Centrate

Konzert im Trauma G-Werk Marburg

STÄLKER( Heavy Matel):Es ist wohl die Band mit der längsten Anreise, die wir je hier in Marburg hatten: STÄLKER aus Neuseeland spielt gnadenlosen, schnörkellosen und herrlich unmodernen Speed Metal. Geschwindigkeit schlägt Technik, Energie schlägt Schöngeist und „Shadow Of The Blade“ ist genau das Album, dies zu beweisen. Freut euch darauf, von den Jungs die Rübe abmontiert zu bekommen.

Rapture:Griechenland hat eine extrem aktive Thrash-Metal-Szene, die es nur selten zu uns herüber schafft. RAPTURE aus Athen treten nun mit ihrem zweiten Album „Paroxysm Of Hatred“ den Beweis an, dass man nicht aus dem Ruhrpott oder Bay Area kommen muss, um mächtig loszuthrashen; Wut auf Gesellschaft und Politik kann man überall in mächtige Riffs verwandeln.

Centrate: Den Abend eröffnen Centrate aus Dillenburg, die sich bereits auf nationalen und internationalen Bühnen als Support für große Acts wie Accu§er, Ektomorf und Legion of the Damned einen Namen gemacht haben. Thrash With Class und trotzdem ausreichend Dreck unter den Nägeln steht auf dem Programm, wenn die Jungs diesen Abend nach Maß eröffnen werden.

21.04.2018

Totenreich des Luzifer

Konzert im Szenario Marburg

Pestlegion, Sunshine & Lollipops und Der Rote Milan  DOORS: 19:30 START: 20:00 AK: 10€

IM ANSCHLUSS: Beneath the Surface: Metalnacht!

07.04.18

Mindreaper und Precipitation

Konzert im Till Dawn Marburg

Das Till Dawn öffnet ab 2017 bereits um 20:00 Uhr seine Pforten und zwei Live-Bands lassen den Mainfloor erbeben, bevor es mit dem regulären Programm der HnH losgeht. Als ob das nicht super genug wäre, ist der Eintritt in der ersten Stunde (20:00 – 21:00 Uhr) KOSTENLOS! – Diesmal mit dabei Mindreaper und Precipitation

Jeden Monat, mit Sommerpause seit 2017

Beneath The Surface - Metal Nacht

Party im Szenario Marburg

Metal von Bands & Songs aus der zweiten Reihe.

Zum hundertsten mal läuft „Fear of the Dark“ & „Down with the Sickness“ oder „Master of Puppets“ durch die Boxen der Location!?!? DAS MUSS NICHT SEIN. Auf dieser Party bekommt ihr unbekannteren Metal, sowie Songs aus der zweiten Reihe geboten. Wünscht euch Bands die sonst nicht gespielt werden, oder bringt eigene Demos und CDs mit.

Der Eintritt ist FREI. Euch erwarten Getränkespecials und Verlosungen. Außerdem: Informiert euch über Bifroest Kulturförderung e.V. & Darkstorm HMC. Wir freuen uns auf einen bierseligen Abend voller musikalischer Perlen.
Im Jahr 2018 an folgenden Terminen: 20.01.,17.02.,24.03.,21.04.,15.09.,20.10.,17.11.,15.12  von 21-03 Uhr.

08.03.2018

Visigoth Spell Lunar Shadow und Pangea

Konzert im Knubbel Marburg

„Conqueror’s Oath“ heißt der dritte Streich der Visigothen aus Utah, der am 9. Februar über Metal Blade in den musikalischen Äther geworfen wird. Mit ihrer EP „Final Spell“ und dem anschießenden Debutalbum „The Revenant King“ haben sich Visigoth international einen Namen gemacht und halten auch auf ihrem kommenden Album an ihrem Erfolgsrezept fest: Traditioneller Heavy Metal mit epischen Melodien und einem hohen Maß an Pathos, das mit sattem Low-End zementiert wird. Presst Euch das Pre-release „Warrior Queen“ schonmal in die Gehörgänge und findet euch am 8.3. im Knubbel zum fröhlichen Helmverbiegen ein!

03.03.2018

Lucy without diamonds und Al Capone

Konzert im Till Dawn Marburg

Das Till Dawn öffnet ab 2017 bereits um 20:00 Uhr seine Pforten und zwei Live-Bands lassen den Mainfloor erbeben, bevor es mit dem regulären Programm der HnH losgeht. Als ob das nicht super genug wäre, ist der Eintritt in der ersten Stunde (20:00 – 21:00 Uhr) KOSTENLOS! – Diesmal mit dabei Lucy without diamonds und Al Capone

18.02.2018

Grunge & Punk Night

Konzert im Szenario Marburg

Live on Stage

The Heroine Whores (Grunge aus Leipzig)

Fuck 0 Euro (Punk aus Bad Wildungen)

Meggi (Punk aus Marburg)

Li:Lu (Alternative Rock aus Marburg)

03.02.2018

Hard ‚n‘ Heavy Konzert mit Redscale & Crimson Oak

Konzert im Till Dawn Marburg

Das Till Dawn öffnet ab 2017 bereits um 20:00 Uhr seine Pforten und zwei Live-Bands lassen den Mainfloor erbeben, bevor es mit dem regulären Programm der HnH losgeht. Als ob das nicht super genug wäre, ist der Eintritt in der ersten Stunde (20:00 – 21:00 Uhr) KOSTENLOS! – Diesmal mit dabei Redscale & Crimson Oak

26.01.2018

Black Space Riders, Motorowl, TMSC

Konzert im Trauma im G-Werk / Marburg

BLACK SPACE RIDERS: Die Münsteraner Gruppe „Black Space Riders“ gründete sich im Jahr 2008. Die Band spielt Psychedelisch-komplexen Space Rock. Der Sound ist dabei groovig und beinhaltet auch Doom Elemente und Anleihen an den Post-Rock. Motorowl: Die Thüringer Motorowl spielen Psychedelic Rock der 70er Jahre mit einer ordentlichen Kante Doom und Metal. Dabei klingt die Band dennoch modern. Auf ihrem Debüt Album „Om Generator“ aus dem Jahr 2016 beweisen die fünf Thüringer eindrucksvoll, dass man aus der Masse an Retro Bands rausstechen kann. Der Zweiteiler „The Highest City“ beweist dies eindrucksvoll. Support: TMSC aus Marburg

09.12.2017

Riddle Of Steel - Heavy Metal Indoor Festival

Indoor Heavy Metal Festivals mit 9 Bands im Knubbel Marburg

„Crom ist ein starker Gott! Nach meinem Tod stehe ich vor ihm und er wird mich fragen: Kennst du das Geheimnis des Stahls? Wenn ich dann keine Antwort weiß, lässt er mich hinauswerfen und lacht über mich.“ An diesem Tag werden wir das Geheimnis des Stahls ergründen, gemeinsam mit Freunden, Helden und Barbaren des Epic Metals. Ein Fest der Freundschaft und Musik, zusammen mit Bands aus den verschiedensten Ecken der Welt, vereint durch ihre Liebe und Begeisterung für wahren Heavy Metal.“
Line-Up:
Heathens From The North (with Eddy Malm on the Vocals)
A Sound of Thunder (USA)
ANGEL MARTYR (IT)
Arkham Witch (UK)
BATTLE RAM (IT)
Doomocracy (GR)
Ironsword (PT)
Mountain Throne (GER)
RAVENSIRE (PT)

02.12.2017

Procession (SWE), BST, Gotttod

Konzert im Szenario Marburg

Procession: Seit der ersten EP „The Cult Of Disease“ ist PROCESSION aus Chile an vorderster Front des traditionellen Dooms zu finden. Mit „Doom Decimation“ kommt dieser Tage das dritte volle Album auf den Markt und zementiert die Bedeutung der Band weiter. Doch gerade auch live sind Felipe und seine Mannen eine absolute Macht die das Szenario in Schutt und Asche legen wird. B.S.T.: Aus Hamburg Doom City kommt mit BST eine der interessantesten heimischen Doomkapellen, die mit „Unter Deck“ dieses Jahr ihr zweites Album veröffentlicht hat. Wie der gewitzte Leser am Titel bereits erkennen kann, singt die Band auf Deutsch und schafft es, den massiven Doom mit völlig kitschfreien Texten auf ein neues Level zu heben, ein perfekter Einstieg in einen Abend voller Doom. Support: Gotttod

02.12.2017

Hard ‚n‘ Heavy Konzert mit Suspicious Hoover & Omega Vibe

Konzert im Till Dawn Marburg

Das Till Dawn öffnet ab 2017 bereits um 20:00 Uhr seine Pforten und zwei Live-Bands lassen den Mainfloor erbeben, bevor es mit dem regulären Programm der HnH losgeht. Als ob das nicht super genug wäre, ist der Eintritt in der ersten Stunde (20:00 – 21:00 Uhr) KOSTENLOS! – Diesmal mit dabei Suspicious Hoover & Omega Vibe

25.11.2017

Corrosive, My Cold Embrace, Damage Source, Rillington Place

Konzert im Till Dawn Marburg

DAS Marburger Death-Urgestein Corrosive feiert den Release des neuen Albums! „Lucifer Gave The Faith“ wird ab dem 08. Dezember in den Läden stehen. Ihr könnt die Platte exklusiv schon vorher auf unserer Release Show erwerben!
CORROSIVE aus Marburg stehen seit 1994 für Death Metal der alten Schule. Roh, brutal und doch mit genug Melodie um neben dem Ausrasten das Headbangen nicht zu vergessen. Ein Abend mit Corrosive zwingt regelmäßig die morgendliche Frage auf, welcher Panzer/Flugzeug/Raumstation da einem über den Nacken gefahren ist. Keine Kompromisse – Hier wird der Laden abgerissen, zerhäckselt, zermahlen und auf subatomares Level pulverisiert! Support: My Cold Embrace, Damage Source, Rillington Place

16.11.2017

The Vintage Caravan (ISL), Witchwood (ITA)

Konzert im KFZ Marburg

The Vintage Caravan spielen psyedelischen Blues Rock, beeinflusst vom klassischen Hardrock der 60er und 70er Jahre. Das Trio kommt exklusiv für 2 Deutschlandshows aus Island eingeflogen! Ihr aktuelles Album „Arrival“ klingt deutlich erwachsener und progressiver als die rockigeren Vorgänger, live kombiniert die Band ihre Stilmischung aus Classic Rock, frühem Metal, Psychedelic- und Progressive-Rock zu einem wunderbar differenzierten, wuchtigen Sound. Überzeugt euch selbst, am 16. November könnt ihr The Vintage Caravan live im KFZ erleben!
Witchwood aus Italien sind eine perfekte Zeitreise für Fans von Jethro Thull und Anhänger des Psychedelic Rock der 70er Jahre. Wenig verwunderlich, die Vorgängerband BUTTERED BACON BISCUITS tourte schon in frühen Jahren mit Jethro Thull und Uriah Heep. Warum ihre diese Band nicht verpassen solltet: Der Sound der Band wird live durch eine Original Hammond Orgel unterstützt, so etwas sieht man heute nur noch selten!

04.11.2017

Hard ‚n‘ Heavy Konzert mit Fuel'n'Stuff & Sindustry

Konzert im Till Dawn Marburg

Das Till Dawn öffnet ab 2017 bereits um 20:00 Uhr seine Pforten und zwei Live-Bands lassen den Mainfloor erbeben, bevor es mit dem regulären Programm der HnH losgeht. Als ob das nicht super genug wäre, ist der Eintritt in der ersten Stunde (20:00 – 21:00 Uhr) KOSTENLOS! – Diesmal mit dabei Fuel’n’Stuff & Sindustry

12.10.2017

Lesung: Bernhard Stäber Kein guter Ort & Krimi Dinner

Lesung im Szenario Marburg

Autorenlesung: Zu Beginn des Abends liest der Autor Bernhard Stäber aus „Kein guter Ort“, seinem aktuellen dritten Norwegenthriller um den Psychologen Arne Eriksen.
Bernhard Stäber wurde in München geboren, studierte in Berlin und lebt heute in Norwegen. Geschickt lässt er seine Erfahrungen als Auswanderer in seine Geschichten einfließen und bereichert sie noch mit Einflüssen aus der Kultur der Samen.

Dieses Erlebnis kitzelt nicht nur den Gaumen, sondern auch die Nerven! Wer Freude an Krimis und exquisiten Menüs mit mehreren Gängen hat, für den ist das Krimidinner, das in einem norwegischen Jagdhausambiente stattfindet, genau das Richtige. Hier könnt ihr Teil der Geschichte werden und einen spannenden Abend voller kulinarischer und rätselhafter Höhepunkte erleben. Werdet zu Augenzeugen und Mittätern eines mysteriösen Verbrechens und erlebt einen Leichenschmaus mit Nervenkitzel, das wird ein Mordsspaß!

07.10.2017

Black Jump, SheWolf, Third Angle Projection, Meggi

Konzert im Nachsalon Marburg

BLACK JUMP CD-Release Party mit Black Jump, SheWolf (FR), Third Angle Projection (UK), Meggi

07.10.2017

Hard ‚n‘ Heavy Konzert mit Apewards & Suicide of Society

Konzert im Till Dawn Marburg

Das Till Dawn öffnet ab 2017 bereits um 20:00 Uhr seine Pforten und zwei Live-Bands lassen den Mainfloor erbeben, bevor es mit dem regulären Programm der HnH losgeht. Als ob das nicht super genug wäre, ist der Eintritt in der ersten Stunde (20:00 – 21:00 Uhr) KOSTENLOS! – Diesmal mit dabei Apewards & Suicide of Society

01.10.2017

Mega Colossus (USA), Perception Confused

Konzert im Szenario Marburg

Mega Colossus Die fünf Jungs aus North Carolina bezeichnen ihren Sound als „Adventure Metal“ und genau das liefern sie dann auch ab. Klassischen Metal voller Melodien, zweistimmiger Gitarren und irrwitziger Ideen, dazu Texte aus Fantasy, Literatur, Filmen und Computerspielen, präsentiert mit Leidenschaft und dem einen oder anderen Augenzwinkern. Lasst euch vom MEGA COLOSSUS überrollen! Support: Perception Confused

23.09.2017

Deadwood, Infesting Swarm, HTLTO, Yanos, Frigoris

Konzert im Trauma im G-Werk / Marburg

Deadwood (Frankfurt/Main): Die anfänglich starke Orientierung am Oldschool Black Metal wurde über die folgenden Jahre immer mehr durch Postrock Elemente erweitert. Nach dem Einstieg von Flo (Gitarre und Gesang) im Herbst 2008, folgten einzelne Auftritte mit Endstille, Shining, Koldbrann, Sarkom und Besatt. In dieser Besetzung wurde, 2009, ein Demo veröffentlicht, das inzwischen ausverkauft ist. Im Frühjahr 2010 wurde das derzeitige Lineup durch Johannes (Gesang) komplettiert.Im August 2012 gab es einen Besetzungswechsel an der Gitarre, Marcel übernimmt nun die Rolle eines weiteren Gitarristen.
Hands That Lift The Oceans (Würzburg): HANDS THAT LIFT THE OCEANS spielen furiosen Black Metal und ätherischen Ambient. Aus der Ruhe berstende, überbordende Gitarrenriffs werden zu meterhohen Wellen aufgetürmt, die sich tosend im Raum brechen. Am 02.06.2017 erscheint das Debutalbum “Impetus” auf allen gängigen digitalen Plattformen.
Infesting Swarm (Paderborn): Die Band vereint ruhigere Post Metal Passagen mit melodiösen Black Metal Einflüssen in ihrem Sound und lässt sich dem Post-Black-Metal zuordnen.
Yanos (Marburg): Yanos sind mit ihrem Debut „Omega“ schon etwas länger unterwegs und konnten schon viel Erfahrung auf den Brettern dieses Planeten sammeln. Euch erwartet auf jeden Fall ein düsterer akustischer Brocken, der einerseits zäh und unheilvoll vor sich hinwabert, der aber auch ab und zu einen zerbrechlichen melodischen Seufzer von sich gibt, welcher dann umso schöner im Gedächtnis nachhallt…
FRIGORIS is a post black metal band rooted in the heart of the ruhr-area, Germany. The combination between Black Metal riffing and craftsmanship as well as a postmodern approach towards atmosphere and lyrics form a synthesis that results in long, atmospheric but melodious songs. The isolation and depression in modern society, the beauty of nature and a last pure shimmer of hope left are all tropes you can feel and read in the tracks. The trampled and narrow paths of Black Metal are left to find a new identity at the end of Parnassus.

17.09.2017

Telepathy (GB), Frank Hunter

Konzert im Szenario Marburg

England´s progressive Sludge & Post Metal Newcomers TELEPATHY hit Marburg with an intimate sunday show on their tour through Europe. Heavy and skillful riffs and styleful instrumental landscapes await you. The 4-piece played Desertfest London last year, this year´s Roadburn Festival and released their new record „Tempest“ in april. Support Frank Hunter

11.09.2017

High Spirits (USA), Argus (USA), Bullet Train

Konzert im Trauma im G-Werk / Marburg

Die High Energy Rocker High Spirits aus Chicago machen halt in Marburg. Ihr aktuelles Album heißt „Motivator“ und bietet hymnenhaften Heavy Metal der 80er Jahre mit charismatischem Klargesang. In der Kürze liegt die Würze. Schon die beiden ersten Alben „Another Night“ und „You Are Here“ konnten die Fachpresse überzeugen. Kurze prägnante Songs mit Ohrwurmcharakter machen High Spirits zu einem energiegeladenen Live-Erlebnis. Argus: Epischer US Doom Meal, Melancholie und schwere Riffs, das sind Argus aus Pennsylvania. Pünktlich zum Konzert in Marburg, kommt das neue Album „From Fields of Fire“ auf den Markt. Support: Bullet Train

02.09.2017

Hard ‚n‘ Heavy Konzert mit Extinction & Reflexor

Konzert im Till Dawn Marburg

Das Till Dawn öffnet ab 2017 bereits um 20:00 Uhr seine Pforten und zwei Live-Bands lassen den Mainfloor erbeben, bevor es mit dem regulären Programm der HnH losgeht. Als ob das nicht super genug wäre, ist der Eintritt in der ersten Stunde (20:00 – 21:00 Uhr) KOSTENLOS! – Diesmal mit dabei Extinction & Reflexor

16.07.2017

Day of Locusts, Skinjob, Cloudbreaker, Hyll

Konzert im Szenario Marburg

Erste Marburger Sludge Night mit Day of Locusts, Skinjob, Cloudbreaker, Hyll

09.07.2017

Vicious Rumors (USA), Kryptos (IND), Sacral Rage (GRC), Face Down Hero, Skullwinx

Konzert im Knubbel Marburg

Wenige Namen schreien so sehr US Metal wie Vicious Rumors. Die Band um Gitarrist Geoff Thorpe steht seit ihrem Debüt „Soldiers Of The Night“ für klassischen Heavy Metal mit messerscharfen Riffs, elektrisierenden Soli und Sirenenhaftem Gesang. Hier von einer Legende zu sprechen wäre nicht untertrieben und mit der Rückkehr von Sänger Brian Allen, der Hammeralben wie „Razorback Killers“ veredelte ist die Truppe in bester Verfassung, um auch Marburg zu überrollen. Welcome To The Ball!
DIE Thrash-Metal Band aus Indien, Kryptos, kommt traditionsgemäß wieder nach Marburg. Nachdem die Jungs bereits zweimal das Ragnarock Open Air bespielten und im vergangenen Jahr die Oberstadt unsicher machten, sind sie in diesem Jahr im Knubbel zu Gast. Kryptos spielen eine Mischung aus Thrash Metal und Oldschool Heavy Metal, der sich an Veteranen wie Judas Priest und Kreator orientiert und dabei einen frischen und eigenständigen Sound kreier
Sacral Rage: Dass Techno Thrash nichts mit elektronischen Beats zu tun hat, wissen Fans von WATCHTOWER, TOXIK oder REALM bereits seit den 80ern. Dass dieser Sound auch heute noch gespielt wird, wissen wir spätestens seit SACRAL RAGE aus Griechenland ihr erstes Demo veröffentlichten, dem mit „Illusions In Infinite Void“ ein formidables Debütalbum folgte. Geschwindigkeit, Technik und aberwitzige Taktwechsel verbinden sich hier zu einem metallischen Feuerwerk, das dem Headbanger einiges abverlangt. Nach einem starken Auftritt auf dem Keep It True Festival kehren die Jungs nun zurück, um deutsche Bühnen einzuäschern und machen auch in Marburg halt. Macht euch auf ein echtes Feuerwerk gefasst.
Support: Face Down Hero, Skullwinx

17.06.2017

Hymn (NOR), The Great Cold

Konzert im Szenario Marburg

Bifroest Kulturförderung e.V. hilft gerne bei ausgefallenen Gigs aus: HYMN Die II Mann Armee Hymn aus Norwegen machen spontan halt in Marburg. Irgendwo zwischen Stoner Metal, Hardcore und Doom Metal positionieren sich nun die Norweger HYMN mit ihrem Erstlingswerk “Perish” und greifen die geschilderte Zusammensetzung auf. Support: The Great Cold ist eine instrumentale Post Metal Band, die sich thematisch mit dem „Winter“ auseinandersetzt. Dunkle, brachiale Riffs und atmosphärische Melodien ergänzen sich zu einer kalten Klanglandschaft. Die Band besteht seit 2014 und kommt aus Marburg. Nach Veröffentlichung einiger Demo-Songs im Jahr 2014 erschien im Sommer 2015 ihr erstes Studioalbum. Prädikat wertvoll!

03.06.2017

Hard ‚n‘ Heavy Konzert mit Red Stone Chapel & Foll

Konzert im Till Dawn Marburg

Das Till Dawn öffnet ab 2017 bereits um 20:00 Uhr seine Pforten und zwei Live-Bands lassen den Mainfloor erbeben, bevor es mit dem regulären Programm der HnH losgeht. Als ob das nicht super genug wäre, ist der Eintritt in der ersten Stunde (20:00 – 21:00 Uhr) KOSTENLOS! – Diesmal mit dabei Red Stone Chapel & Foll

25.05.2017

Eradicator, Shredhammer, Bloodspot

Konzert im Szenario Marburg

ERADICATOR, das sind vier energiegeladene Musiker und Freunde, die authentischen Oldschool-Thrash Metal spielen, ohne dabei altbacken zu klingen. Shredhammer: Fans von Thrash und Groove Metal sollten sich dringend mit Shredhammer beschäftigen. Die Kölner haben ihr aktuelles Album Patch Over am Start! BLOODSPOT is Back! Mit neuen Männern an Säge und Hammer und dem immer noch frischen „To the Marrow“ geht es mal wieder nach good old Marburg. Euch erwartet thrashiger Death Metal aus Limburg.

06.05.2017

Hard ‚n‘ Heavy Konzert mit Hyems & Into Coffin

Konzert im Till Dawn Marburg

Das Till Dawn öffnet ab 2017 bereits um 20:00 Uhr seine Pforten und zwei Live-Bands lassen den Mainfloor erbeben, bevor es mit dem regulären Programm der HnH losgeht. Als ob das nicht super genug wäre, ist der Eintritt in der ersten Stunde (20:00 – 21:00 Uhr) KOSTENLOS! – Diesmal mit dabei Hyems & Into Coffin

02.05.2017

Manilla Road (USA), Blizzen

Konzert im KFZ Marburg

Wenige Bands tragen den Namen Kultband so sehr zu Recht wie Manilla Road aus Wichita, Kansas. Die Truppe um Mark „The Shark“ Shelton feiert 2017 nicht nur ihren 40. Geburtstag, sondern auch das 30. Wiegenfest ihres Klassikers „Mystification“ und trotz eines beeindruckenden Gesamtwerks, weltweiter Tourend und begeisterter Fans und Größen der Metalszene ist die Band immer ein Geheimtipp geblieben. Das hat sie jedoch nicht davon abgehalten, in den letzten Jahren unermüdlich den Globus zu bereisen und Klassiker und neue Songs live zu zelebrieren, frei nach dem Motto ‚Heavy Metal To The World‘. Es ist uns daher eine riesige Ehre, MANILLA ROAD auf dieser doppelten Jubiläumstour in Marburg begrüßen zu dürfen und kein Fan ehrlichen Heavy Metals sollte sich diesen Abend entgehen lassen! Support: Blizzen

26.04.2017

Panzer Squad, Mardröm, Confine (IT)

Konzert im Szenario Marburg

Die „Filthy Trve Underground Thrasher“ Panzer Squad aus Osnabrück spielen Thrash Metal aus den 80ern. Vorbilder sind Szenegrößen wie Municipal Waste, Sodom, Kreator, Toxic Holocaust, Slayer, Overkill. CONFINE spielen Hardcore Punk! Die Band kommt aus Italien und präsentiert auf ihrem Album „C​.​I​.​O​.​D​.​E.“. Hardcore auf Italienisch. Mardröm spielen Grind-/Hardcore.

22.04.2017

Ground & Sight, Adalaska, Leuchtfeuer, The Flims

Konzert im Szenario Marburg

Ground & Sight (Indietronica) aus Frankfurt
Adalaska (Synthpop) aus Marburg
Leuchtfeuer (Indiepop) aus Marburg
The Flims (Indierock) aus Marburg

01.04.2017

Hard ‚n‘ Heavy Konzert mit Devil’s Shepard & Torture Bitch

Konzert im Till Dawn Marburg

Das Till Dawn öffnet ab 2017 bereits um 20:00 Uhr seine Pforten und zwei Live-Bands lassen den Mainfloor erbeben, bevor es mit dem regulären Programm der HnH losgeht. Als ob das nicht super genug wäre, ist der Eintritt in der ersten Stunde (20:00 – 21:00 Uhr) KOSTENLOS! – Diesmal mit dabei Devil’s Shepard & Torture Bitch

23.03.2017

Die XYZ, Suspicious Hoover, Staycation

Konzert im Nachtsalon Marburg

DIE XYZ – das sind drei Vollblutmusiker aus Berlin, die den Weg in eine neue Ära der deutschen Rock-/ Popmusik ebnen: DIE XYZ machen ‚Progressive Pop‘ und brillieren durch anspruchsvolles Songwriting auf höchstem musikalischen Niveau mit Ohrwurm-Garantie. Suspicious Hoover ist das, was passiert, wenn vier musikverrückte Menschen ein bisschen Punk, etwas Grunge, eine Spur Pop und ordentlich Alternative Rock durch einen alten Staubsaugermotor jagen. Das Ergebnis ist wild, tanzbar, ein bisschen melancholisch und macht jede Menge Spaß. Das ist Musik, die dein Hirn entstaubt! Support: Staycation

04.03.2017

Hard ‚n‘ Heavy Konzert mit Existence Failed & The Article

Konzert im Till Dawn Marburg

Das Till Dawn öffnet ab 2017 bereits um 20:00 Uhr seine Pforten und zwei Live-Bands lassen den Mainfloor erbeben, bevor es mit dem regulären Programm der HnH losgeht. Als ob das nicht super genug wäre, ist der Eintritt in der ersten Stunde (20:00 – 21:00 Uhr) KOSTENLOS! – Diesmal mit dabei Existence Failed & The Article

13.02.2017

Micke & Lefty (FIN) + Fay

Konzert im Molly Malones Marburg

Ihr habt die Möglichkeit im Februar ganz spontan die finnische Blues Rock Band „Micke & Lefty“ im Molly Malones Marburg zu begutachten. Die Finnen haben sich spontan in Marburg eingefunden und präsentieren in entspannter Wohnzimmer Atmosphäre ihr aktuelles Album „Up the wall“. Eintritt ist Frei. Support: Fay

04.02.2017

Witness, As We Go, Call it Tragedy

Konzert im Compass Marburg

Witness CGN ist eine Post-Punk Band aus Köln. Seit 2015 gibt es die erste EP Trials & Tribulation zu hören. Einige Konzerte später, die nicht zuletzt wegen gutem Aussehen erschlichen wurden, erscheint im Februar 2017 die zweite EP. AS WE GO sind ein Punkrock-Fünfer aus Köln. Inspiriert von guter Musik und noch besseren Freunden, vereinen Björn, Sebastian, Maurice, Thomas und Thomas jahrzehntelange Band-Erfahrung, hunderte Live-Shows und eine Menge Enthusiasmus in ihrem Sound. Und genau das hört man in jeder Sekunde. Call It Tragedy Die Marburger Post-Hardcore-/ Metalcoreband spielt neben harten Verseparts und fetten Breakdowns, in denen Screams und Growls überwiegen auch melodische Gesangsparts und das ein oder andere Gitarrensolo ist zu genießen. 2016 veröffentlichten sie ihr Debütalbum „Penumbra“ und ein Musikvideo zum Song „Eclipse“. Daran wollen sie 2017 anknüpfen und neues Material steht in den Startlöchern.

17.12.2016

Layment + Thornbridge

Konzert im Trauma im G-Werk / Marburg

Layment spielen melodisch bis progressiven Heavy Metal. Das aktuelle Album „Of Gods & Goats“ liefert tolle Hooks, wunderbar eingängige Melodien und trifft die goldene Mitte zwischen Anspruch und Eingängigkeit. Gesanglich zieht Sänger Marosh Schmidt dabei alle Register und braucht sich hinter der Speerspitze der deutschen Heavy Metal Szene nicht verstecken. Thornbridge: Die Band spielt klassichen deutschen Power Metal. Mit Temporeich-epischen Songs durchschreiten Thornbridge die magische Welt des finsteren Mittelalters. Hymnenhafte Chöre und mehrstimmige Gitarrenmelodien setzen sich im Ohr fest und bringen den Power Metal der „Guten, alten Zeit“ zurück auf die Bühne.

03.12.2016

Etrusgrave (IT), Dexter Ward (GRC), Elvenpath

Konzert im Szenario Marburg

Etrusgrave: Als Fulberto Serena, Originalgitarrist der italienischen Kultband Dark Quarterer 2004 den Wunsch verspürte, wieder Musik zu machen, besann er sich seines früheren Werks und gründete Etrusgrave in Anlehnung an die etruskischen Themen, die bereits auf „The Etruscan Prophecy“ vorhanden waren. Auch musikalisch blieb Fulberto sich treu und so spielt Etrusgrave nun seit 12 Jahren und auf 3 Alben Epic Metal mit einer ganz eigenen mystischen Atmosphäre, dominiert von Fulbertos charakteristischem, neoklassischem Gitarrenspiel und Tiziano „Hammerhead“ Sbaraglis Ausnahmegesang. Eine musikalische Reise in vergangene Zeiten und verlorene Welten voller Dramatik ist garantiert. Dexter Ward: Seit Manolis Karazeris und Mark J. Dexter den Epic Metal Battleroras hinter sich gelassen haben, steht klassischer US Metal auf dem Programm und den gibt es von Dexter Ward nunmehr auf zwei Alben und einer EP zu hören. Dabei ist nicht nur der amerikanische Heavy Metal der 80er Hauptinspiration, sondern auch das Lebensgefühl jener Zeit. Dexter Ward feiert Musik und Image einer Zeit, in der vieles einfacher schien und bietet eine Show zum Mitsingen, Headbangen, Luftgitarre Spielen und den Heavy Metal zelebrieren. Support: Elvenpath

14.11.2016

Earth Ship, Zaum (CAN), Plasmajet

Konzert im Trauma im G-Werk / Marburg

Earth Ship: Die vom ehemaligen The Ocean – Drummer gegründete Sludge/Doom Metal Band EARTH SHIP meldet sich nach „Exit Eden“ und „Iron Chest“ und „Withered“ mit dem neuen Werk „Hollowed zurück! Grund genug für uns, die packende Mischung aus experimentierfreudigem Sludge und Doom auf in das Trauma einzuladen. Euch erwarten Riffs größer als Berge, Texte tiefer als jeder Ozean und eine Band mit eigenständigem und kreativstem Sound. Besonders geeignet für Fans von Crowbar, Mastodon, Entombed und Down. Mit dabei sind ZAUM aus Canada. Die Band spielt Pychedelic Doom Metal. Die Gruppe liefert großartige atmosphärisch dichte Mammutkompositionen. Lasst euch in den Bann ziehen! Support: Plasma Jet

13.11.2016

Apostle of Solitude (USA), Barabbas (FR), Goat Explosion

Konzert im Szenario Marburg

US Doom der Extraklasse kommt aus Indianapolis. So auch Apostle Of Solitude, deren Sänger früher bei The Gates Of Slumber Schlagzeug spielte und die mit hochenergischem Power Doom das Szenario überrollen werden. Doom auf Französisch, kann das gut gehen? Sehr gut sogar, wie Barabbas auf bereits zwei Alben und mit Liveshows, die nur verbrannte Erde hinterlassen beweist. Etwas Stoner, etwas Rock’n’Roll und jede Menge Energie sind das Rezept und auch in Marburg dürfte es voll aufgehen. Support: Goat Explosion: Hinter dem Namen verbirgt sich nicht etwa eine Grindcore-Kapelle, sondern Leipzigs größte Hoffnung in Sachen traditioneller Doom mit hohem Kauzfaktor.

31.10.2016

Jess and the Ancient Ones (FIN), Sahg (NOR), Mother Mountain

Konzert im Trauma im G-Werk / Marburg

Jess and the Ancient Ones kommen aus Kuopio in Finnland. Die Band zelebriert okkulten Psychedelic Rock im Stile der Siebziger und Achtziger Jahre. Nach dem großartigen selbstbetitelten Debüt im Jahr 2012, und der EP „Astral Sabbat“, brachte die Band um Frontfrau Jess ihr zweites Full-Length Album „Second Psychedelic Coming: The Aquarius Tapes“ im letzten Jahr auf den Markt. Die Band ist eine der vielschichtigsten und interessantesten Bands der Retro/Psychedelic-Szene. Das solltet ihr auf keinen Fall verpassen. Sahg: Spaciger Doom Rock aus Norwegen! Das sind Sahg aus Bergen. Die Gruppe setzt sich zusammen aus dem ehemaligen Gorgoroth-Bassist Tom Cato Visnes (Ov Hell) und seinem Audrey Horne-Kollegen Thomas Tofthagen (Gitarre) und Manngard-Sänger und Gitarrist Olav Iversen. Nach den erfolgreichen Alben „I“, „II“ und „III“ und dem 2014 aufgenommen „Delusions of Grandeur“ folgt nun das aktuelle Album: „Memento Mori“.

30.10.2016

Cauchemar (CAN), Occult Burial (CAN), Into Coffin

Konzert im Szenario Marburg

Lange bevor Okkultrock mit Sängerin ein Trend wurde spielte CAUCHEMAR aus Montreal bereits okkulten Heavy Metal mit weiblichem Gesang. Zwei Alben und eine EP, zahlreiche Touren und Festivalauftritte haben dafür gesorgt, dass die Band im Underground und darüber hinaus bekannt und geschätzt ist. Macht euch auf eine außergewöhnliche Show einer außergewöhnlichen Band gefasst, Heavy Metal, Doom, 70er Rock und eine düstere Atmosphäre erwarten euch. Occult Burial: Black Thrash der ganz rohen Sorte ist die Spezialität der Kanadier Occult Burial, die dieses Jahr mit „Hideous Obscure“ ihr Debütalbum veröffentlicht haben. Drei Typen, die alte Venom und Bathory mixen und in Höchstgeschwindigkeit alles verwüsten, macht euch auf einen rasanten Überfall gefasst. Support: Into Coffin, Witchfinder

29.10.2016

Shewolf (FR), Meggi, Locked Out

Konzert im Compass Marburg

Es ist endlich soweit! Das Scene As Women – femkulturelles Kollektiv innerhalb des Vereins veranstaltet das erste Konzert der Reihe AmplifyHer mit Fokus auf Künstlerinnen! Im Rahmen des Big Day Out’s im Jugendhaus Compass!

SheWolf aus Frankreich – Grunge/Psyché
MEGGI aus Marburg – Punkrock
Locked Out aus Marburg – Poetic Scrrremo

29.10.2016

Workshop für Hobbymusiker

Jugendhaus Compass Marburg

Workshop-Tag für Hobbymusiker. Folgende Themen stehen auf dem Programm

– Musik-Promotion / Direktmarketing der eigenen Musik – Julian Angel (MusicBizMadness)
– Bandlogos – Vom Logo zum Festivalplakat – Was erwartet ein Veranstalter? Cosima Lorenz (Mediendesignerin)
– Homerecording oder Studio? Pro und Contra… – Nico Rubner (Marburg Records)
– Rechtsbasics für Musiker – Christian Koch (Metal-Anwalt)
– Booking & Bewerbungen – Laurin Schwarzmayr (Lahnwiesen Open Air)

11.09.2016

Infest (SRB), Turbocharged (SWE), Torture Bitch

Konzert im Szenario Marburg

Infest Serbia spielen Deathtrash der härteren Gangart. Ihr erstes Album „Anger will Remain“ erschien 2006. Das aktuelle Album „Cold Blood War“ wurde 2014 veröffentlicht. Die Band arbeitete schon mit vielen Gastmusiker zusammen; u.a. dem Songwriter von Vader und dem Sänger von Sinister.

Bock auf traditionellen schwedischen Death Metal? Nicht ganz! Turbocharged spielen schwedischen Deathpunk. Man hört die schwedischen Death-Wurzeln heraus, dennoch wurde das schwedische Death Metal grundkonzept um rotzig-schnellen Punk erweitert. Drei Alben inkl. dem neusten Werk „Militant“ können die Schweden euch um die Ohren hauen! Support: Torture Bitch

05.08.2016

Kryptos (IND), Face Down Hero, Profet

Konzert im Szenario Marburg

DIE Thrash-Metal Band aus Indien kommt endlich nach Marburg. Nachdem die Jungs bereits 2x das Ragnarock Open Air bespielten, sind sie am 05. August im Szenario Live zu bestaunen. Kryptos spielen eine Mischung aus Thrash Metal und oldschool Heavy Metal, der sich an Veteranen wie Judas Priest und Kreator orientiert und dabeeinen frischen und eigenständigen Sound kreiert. Support spielen zwei bekannte Thrash-Gruppen aus der Marburger Ecke: Face Down Hero und Profet.

23.07.2016

Nine Treasures (CHN) + Day Of Decay

Konzert im Trauma im G-Werk / Marburg

Bifroest Kulturförderung e.V. lädt zu einer musikalischen Reise nach China ein! Am 23. Juli spielen Nine Treasures im Trauma im G-Werk / Marburg. Traditionelle Gewandung und der Klang der Balalaika machen die Band zu einer wilkommenen Abwechslung für das Metal-Herz! Support ist die Wetzlarer Gruppe Day Of Decay

09.06.2016

Insurrection (NL), Corrosive, Fuelinject

Konzert im Szenario Marburg

Zu Gast im Szenario Marburg waren die Thash Metal Band Insurrection aus den Niederlanden, das Marburger Death Metal Urgestein Corrosive und die modern Thrash Metal Newcomer Fuelinject

04.06.2016

Blizzen, Centrate

Konzert im Szenario Marburg

Heavy Metal Strikes Back! Die Giessener Teutonen-Metal-Nachwuchshoffnung Blizzen, bringt am 27. Mai ihr Debütalbum “Genesis Reversed” auf den Markt. Im April 2015 erschien bereits unter „High Roller Records“ ihre erste EP „Time Machine“. Fans des klassischen Heavy Metal kommen hier voll auf ihre Kosten.

Centrate aus Dillenburg sind seit 2010 in der hiesigen Thrash Metal Szene aktiv. Über die Jahre hat die Band bereits diverse Live-Auftritte mit mit Gruppen wie Dust Bolt, Contradiction oder Scornage absolviert. Anfang 2015 erschien die EP „TigerForce“, mit der sich die Band Höchstpunktzahlen in diversen Magazinen und in Onlinezines verdiente.

 

28.05.2016

Existent, SMD

Konzert im Szenario Marburg

Existent aus Hamburg: Hört Hört! Die Jungs von Existent sind zurück und werden euer Szenario rocken. Die Hamburger Band feiert die Hosen, Betontod, Kärbholz und Co.. Deutscher Hardrock mit leidenschaft produziert. Das Album Startschuss erschien am 18.03.16. – Support SMD aus Marburg

23.02.2016

Craving, Wolves Den, Into Coffin

Konzert im Szenario Marburg

Die Oldenburger Gruppe bringt nach ihrem zweiten Album „At Dawn“ in diesem Jahr ihr neues Werk „By the Storm“ auf den Markt. Eine Mischung aus Death und Black Metal mit Pagan Elementen. Songs auf englisch, deutsch und russisch! Wolves Den Melodic Black Metal aus München und besteht aus Bassist und Sänger Helge Stang (ex-Equilibrium) Gitarrist Mexx (ex-Equilibrium) und Manuel Di Camillo an den Drums. Mit ihrem erstlingswerk „Deus Vult“ (Gott will es) zelebrieren die Bayern Religionskritik im melodisch-schwarzmetallischem Gewand mit deutschen Texten. Support: Into Coffin
Das Marburger Trio spielt Doom Metal mit Black Metal Einflüssen. Ihre erste Veröffentlichung „Black Ascension“ ist auf Tape (!) erhältlich.
Ragnarock Open Air

2002 - fortlaufend

Ragnarock Open Air

Metal Festival

In einem kleinen Dorf in Hessen pflegte man als gestandener Metalhead schon vor der Jahrtausendwende, ausgelassene Freibier-Metal-Parties zu feiern. Die Kunde ging um und ehe man sich versah, wurde Langendorf von wilden Horden überrannt, die nach mehr lechzten – es wurden Stimmen laut, die „echte“ Kapellen forderten. Aus diesem Bedürfnis heraus, wurde 2002 das Ragnarock Open Air geboren. Über 300 Bands aus In- und Ausland konnten ihr musikalisches Können schon im beschaulichen Langendorf zum Besten geben. Ob Newcomer, Schülerband, lokale Acts oder international bekannter Headliner, das Ragnarock Open Air fördert die Metalszene.

Bifroest Events Agency

2014 - fortlaufend

Bifroest Events Agency

Eventagentur

Fair Deals, No Bullshit, Just Music – Extreme Underground Music since 2002! Die non-profit Agentur „Bifroest Events Agency“ wird ausschließlich ehrenamtlich betrieben und dient in erster Linie der Unterstützung (noch) unbekannter Nachwuchsbands aus dem Bereich der Metal-Musik.Die bekannteste Veranstaltung der Agentur ist das „Ragnarock Open Air“ in Mittelhessen; neben weiteren unkommerziellen Festivals und kleineren Clubkonzerten kümmert sich das Team von Bifroest Events auch der Vermittlung und Vermarktung ausgesuchter Underground-Bands. 2014 wurde von den Betreibern der Eventagentur der gemeinnützige Verein „Bifroest Kulturförderung e.V.“ gegründet, um auch Musikern aus weiteren Genres und Künstlern aus anderen Kulturbereichen unter die Arme zu greifen.

Fimbulwinter Open Air

2009 - 2015

Fimbulwinter Open Air

Winter Metal Festival

Nach 3 Jahren Kämpfen folgen 3 Jahre des eisigen Winters. Der FIMBULWINTER kündigt das Weltenende an, das Verhängnis der Götter, RAGNARØK. Das Fimbulwinter Open Air hat ganze 3-mal in Langendorf stattgefunden und ist in der Festival-Szene etwas ganz Besonderes; ein Winter Open-Air-Festival. Insgesamt 500 Besucher konnten dieses Festival erleben. Ob eingeschneit, im Matsch versinkend oder bei eisigen minus 12 Grad. Trotz der Gezeiten lud das Festival zum Glühweintrinken zwischen atmosphärisch angestrahlten Bäumen und idyllischem Panorama des Burgwalds ein. Dieses Festival war nicht nur musikalisch eine Grenzerfahrung.

A Metal Hamlet Dokumentation

2011 - 2012

A Metal Hamlet

Dokumentation über das 10jährige Bestehen des Ragnarock Open Airs

A Metal Hamlet. Unser erstes kleines Filmprojekt, begleitet die Organisation des Ragnarock Open Airs. Der Filmtitel deutet auf den Veranstaltungsort hin (Hamlet = kleines Dorf). Zum anderen assoziiert man mit dem Namen Hamlet auch die Alles entscheidende Frage (frei nach William Shakespeare): „To Rock or not to Rock – That ist the question!“ Diese Philosophische Grundsatzfrage soll – soweit es das Open Air betritt dieser dokumentarische Kurzfilm beantworten. Nach 10 Jahren Blut Schweiß und Tränen ziehen die Veranstalter Bilanz.

Getting Unwhole In India

2015 - 2016

Getting Unwhole in India

Musikkultureller Austausch mit Indien + Dokumentation der Reise

Metal verbindet, und das weit über die deutschen Grenzen hinaus. Im Juni 2015 stellte sich das Ragnarock Team einer ganz besonderen Herausforderung. Die Bifroest Events Agency organisierte einen Bandaustausch nach Indien. Eine lokale Marburger Band, in diesem Fall die Pantera/Down Tribute Band Unwhole, vertrat Deutschland auf dem größten Metal Festival in Indien. Die Reise führt Musiker und Crew durch die Straßen der indischen Stadt Bangalore. Für 2016 ist schon ein Dokumentarfilm in Arbeit.

Musikmesse

2013 - fortlaufend

Messeauftritt auf der Musikmesse Frankfurt

Messepräsentation der Bifroest Eventagentur

Get ready to Rock, in der Festivalcorner auf der Musikmesse in Frankfurt. Vom 15-18 April konnten rund 1300 Austeller aus In- und Ausland ihre Unternehmen Promoten. Die Bifroest Events Agency war 2015 Teil der Festival-Corner. Hier konnten sich namenhafte, aber auch unbekanntere Festival präsentieren. Drei Tage lang konnten die rund 70.000 Besucher am Bifroest/Ragnarock Stand, Quizfragen beantworten, Messespiele spielen und tolle Preise gewinnen. Lokale Marburger Bands und die durch die Agentur vertretenden Künstler wurden am Messestand 2015 vertreten.

Weltenbrand Konzertreihe

2008 - 2009

Weltenbrand

Konzertreihe in Marburg

Die Weltenbrand Konzertreihe wurde 2008 ins Leben gerufen, um gezielt Veranstaltungen für hessische Nachwuchsbands zu organisieren. Zu diesem Zeitpunkt war die Rock- und Metalszene im Marburger Raum weitgehend inaktiv, obwohl von Jahr zu Jahr immer mehr junge Bands gegründet wurden. Also entschied sich die Bifroest Eventagentur, diesen Künstlern durch ehrenamtliche Organisation von monatlichen Konzerten unter die Arme zu greifen. Insgesamt haben 50 Bands unter dem Weltenbrand-Banner ihre Musik präsentiert.

Kooperationspartner

Das Till Dawn Veranstaltungszentrum ist seit Jahren fester Bestandteil und Treffpunkt der hiesigen Metal Szene. Um lokale Bands zu fördern veranstalten unsere Freunde vom Till Dawn mit unserem Verein jeden Monat ein Konzert mit lokalen Bands vor der etablierten Hard’n’Heavy Party. Die Party ist die größte Party der Metalszene in Hessen!

Die Hard’n’Heavy öffnet ab 2017 bereits um 20:00 Uhr seine Pforten und zwei Live-Bands lassen den Mainfloor erbeben, bevor es mit dem regulären Programm der HnH losgeht. Der Eintritt in der ersten Stunde (20:00 – 21:00 Uhr) KOSTENLOS! Das Till Dawn Marburg und Bifroest Kulturförderung e.V. unterstützen gemeinsam die Metal-Szene in Marburg. Unsere H&H Konzerte finden jeden ersten Samstag im Monat statt.

Kontakt

Ihr habt Fragen oder Anregungen zum Verein oder einem unserer Projekte? Bitte teilt sie uns hier mit:

Besucht uns doch auf unserer Facebook Seite:

Impressum

Bifroest Kutlurförderung e.V.
Björn Drott
Nonnengasse 1
35039 Marburg
E-Mail: bjoern@bifroest-kultur.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:
Cosima Lorenz
Kantstraße 10
35039 Marburg

Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die von einer Website auf Deiner Festplatte abgelegt wird. Cookies richten auf Deinem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Unsere Webseite verwendet Cookies beispielsweise bei der Anmeldung zum Forum. Die Cookies unserer Internetseiten erheben keinerlei persönliche Daten über Dich. Du kannst die Verwendung von Cookies jederzeit über die Einstellungen Deines Browsers deaktivieren.

Haftung für Inhalte

Die Inhalte von www.ragnarock.de wurden zwar mit größter Sorgfalt erstellt, dennoch können wir für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte keine Gewähr übernehmen. Für diese eigenen Inhalte sind wir als Diensteanbieter nach § 7 Abs.1 TMG nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Es besteht gemäß §§ 8 bis 10 TMG für uns als Diensteanabiter jedoch keine Verpflichtung, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Da eine Haftung diesbezüglich erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung besteht, werden wir bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Das Angebot von www.roa-festival.de enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb wird für dort abrufbare, fremde Inhalte auch keine Gewähr übernommen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung im Rahmen des Zumutbaren auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine dauerhafte inhaltliche Kontrolle von externen Seiten ist ohne konkrete Anhaltspunkte für Rechtsverletzungen nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden Links umgehend entfernt.

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf www.roa-festival.de unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung auch außerhalb der Grenzen des deutschen Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht von uns erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet und Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Solltest du trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Inhalte umgehend entfernt.

Die Nutzung unserer Webseite ist ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten, etwa für die Newsletter-Anmeldung oder die Forum-Registrierung personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne deine ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Wir behalten uns ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Auf unserer Webseite sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem „Like-Button“ („Gefällt mir“) auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: developers.facebook.com/docs/plugins/.
Wenn du unsere Seiten besuchst, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen deinem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass du mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht hast. Wenn du den Facebook „Like-Button“ anklickst während du in deinem Facebook-Account eingeloggt bist, kannst du die Inhalte unserer Seiten auf dein Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten deinem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung von facebook unter de-de.facebook.com/policy.php

Wenn du nicht wünschst, dass Facebook den Besuch unserer Seiten deinem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, logge dich sich bitte aus deinem Facebook-Benutzerkonto aus.

Auf unserer Webseite sind Funktionen des Dienstes Twitter eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Twitter Inc., 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA. Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion „Re-Tweet“ werden die von dir besuchten Webseiten mit deinem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen.

Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Weitere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung von Twitter unter twitter.com/privacy.

Deine Datenschutzeinstellungen bei Twitter kannst du in den Konto-Einstellungen unter twitter.com/account/settings ändern.